Aktuelle Holzpreise

H o l z m a r k t  A k t u e l l


Nadelschnittholz
Beim Nadelschnittholz sind Preisanhebungen zurzeit nicht durchsetzbar. Die Inlandsnachfrage stagniert, der Absatz im Ausland ist rückläufig
Alle angegebenen Preise beziehen sich auf den Zeitraum Mitte Juli 2012. Alle Preise sind Nettopreise, welchen die gesetzlich vorgeschriebene Umsatzsteuer zuzurechnen ist.


Nadelstammholz
Fichte
Das Angebot an Fichtenstammholz ist weiterhin knapp. Für das dritte Quartal 2012 und teilweise vierte Quartal 2012 wurden die Preise leicht zurückgenommen. Schwache Abschnitte sind am Markt reichlich verfügbar.
In Nordrhein-Westfalen wurden folgende Durchschnittspreise für Fichtenstammholz-Lang Güteklasse B/C werks- oder waldvermessen vereinbart:
Stärkeklasse €/Fm o.R. gerückt frei Weg
1a 58,00 €
1b 72,25 €
2a 85,19 €
2b 95,47 €
3a 96,27 €
3b 96,20 €
4 94,67 €
Für Fichtenstammholz-Abschnitte wurden folgende Durchschnittspreise Güteklasse B/C werks- oder waldvermessen vereinbart:
Stärkeklasse €/Fm o.R. gerückt frei Weg
1a 57,60 €
1b 70,86 €
2a 84,00 €
2b 94,75 €
3a 95,44 €
3b 95,38 €
4 94,13 €
Für B-Holz waldvermessen erhöhen sich die Preise z.T. um bis zu 1,50 €/Fm o.R.
C-Holz wird dann mit einem Abschlag von 15% von B bei Waldmaß abgerechnet.
Der D- Abschlag beträgt 25% vom B/C Preis oder 30% vom B-Preis.
D-Rollen in 2,10/3,10 m Länge erzielen ab Stkl. 2a+ 60 bzw.66,-€/Fm o.R.
Für FSC zertifiziertes Fichten-Stammholz wurde teilweise ein Zuschlag von 1,-€/FM o.R. vereinbart.


Kiefer
Die Nachfrage für Kieferstammholz ist weiter hoch.
Für Lieferungen von Langholz und Langholzabschnitten (3,0m/4,0m/5,0m) in B/C-Mischqualität wurden folgende Durchschnittspreise vereinbart.
Stärkeklasse €/Fm o.R. gerückt frei Weg
2a 66,00 €
2b+ 71,00 €
Palettenabschnitte 2,40m/3,00m/3,60m erzielen zwischen 55,00-65,00 €/Fm o.R.


Laubstammholz
Buche
Der Buchenmarkt ist abgeschlossen.
Erste Verkaufsverhandlungen für Frischholzlieferungen sind für Ende August/Anfang September vorgesehen.
Eiche
Eichenstammholz in mittleren Güte- und Stärkeklassen ist weiterhin gesucht. Geringe Zwangsanfälle durch Eichensterben werden zur Zeit noch problemlos vom Markt aufgenommen.
Der Einschlag von Eichenstammholz sollte nur aufgrund abgeschlossener Verträge erfolgen. Erste Verkaufsverhandlungen für Frischholzlieferungen sind für Ende August/Anfang September vorgesehen.


Industrieholz
Der Bedarf an Industrieholz hat sich stabilisiert.
Die Abnahme von Industrieholz zur stofflichen und energetischen Nutzung hat zum Ende des II. Quartals 2012 abgenommen.
Für das 2.Halbjahr 2012 wurden folgende Einkaufspreise frei Waldstraße vereinbart:
Baumart €/Fm o.R. €/t atro Buche, Esche, Ahorn, Hainbuche, Ulme
45,00-47,00
67,50-70,50 Eiche, Roteiche
41,00
57,40 Erle, Birke, Kirsche, Linde
36,00
57,60 Fichte, Sitkafichte, Tanne
36,00-37,00
79,20-81,40 Kiefer, Lärche, Douglasie
36,00-37,00
75,60-77,70 Pappel, Weide
26,00
62,40
Für FSC zertifizierte Hölzer werden teilweise 0,40 €/Fm o.R. Zuschlag gezahlt.
Für 3m FI/Ki Zellstoffholz werden 21,50 €/Rm m.R. oder 35,83 €/Fm o.R. bezahlt.
Für Fichten-Schleifholz wurde mit der Papierindustrie für 2012 ein Preis von 32,50 €/Rm m.R. oder 54,16 €/Fm o.R. vereinbart.


Energieholz
Die Nachfrage nach Brennholz  zugenommen. Die Lager der meisten Brennholzproduzenten sind zwar gefüllt, doch ist beim Energieholz ist mit steigenden Preisen zu rechnen.